Sie haben Fragen? Wir beraten Sie.

Tel. +49 (0) 76 64 / 50500 - 0

Ansprechpartner

Sie suchen den richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen?

Nachricht schreiben

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen, ein Mitarbeiter wird umgehend Ihre Anfrage bearbeiten und Sie kontaktieren.

Unser Standort

So finden Sie uns.

Sku: 4564

Anwendungen

  • Wickelkopfbandage in Elektromotoren
  • Spulenumwicklung
  • zur Fixierung von Glasgeweben beim Spritzgießen
  • Phasenisolation

Eigenschafen

  • Die Durchschlagspannung steigt nach Behandlung mit dem Tränkemittel auf ein Vielfaches an
Lagerung

Die Rollen sollten in Ihrer Verpackung vor Licht geschützt bei einer Temperatur zwischen 15° und 24°C bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50% +/- 30% gelagert werden. Bei Gebrauch eines Klebebandes, das unter 15°C gelagert wird, ist es empfehlenswert das Band 24 Stunden bei Raumtemperatur aufzubewahren, damit es seine charakteristischen Eigenschaften wiedererlangt.

Kommentar

Product price
Add-Ons Total:
Gesamtsumme:

Intertape® 4564 besteht aus einem saugfähigen, synthetischen Vliesträger mit einem zonenbeschichteten Acrylatkleber. Das Band ist frei von korrosiven Stoffen und beständig gegen Imprägniermittel und Lacke. Der poröse Bereich ohne Klebstoff lässt die Imprägnierflüssigkeiten durch und vermeidet Lufteinschlüsse. Das imprägnierte und ausgehärtete Band bietet eine hohe Isolationsbarriere. Intertape® 4564 wird ein integraler Bestandteil des ausgehärteten Imprägnierharzes. Es wird mit einem Release-Liner geliefert und ist UL-gelistet.

Hersteller

Träger

,

Klebemasse

,

Trägerdicke

Gesamtdicke

Isolationsklasse

Farbe

Klebkraft

,

Reißkraft

,

Bruchdehnung

,

Durchschlagspannung (Veff VDE 0303)

Isolationswiderstand (megaΩ)

Elektrolytische Korrossionswirkung

UL-File Nummer

Längen

,

Breiten

, , , , , , , , ,

Haltbarkeit

Stand

Durch Anklicken der einzelnen aufgeführten technischen Daten (blaue Schrift) finden Sie weitere Produkte mit den gleichen Werten.

Eigenschaften

Eigenschafen

  • Die Durchschlagspannung steigt nach Behandlung mit dem Tränkemittel auf ein Vielfaches an